Homöopathie

Was ist das eigentlich?
Die Sache mit den Globuli

Die Homöopathie ist eine sog. Reiz- und Regulationstherapie. Unser Organismus ist darauf ausgerichtet, sich immer wieder selbst zu organisieren. Die homöopathische Medizin unterstützt ihn lediglich bei diesem Prozess. Die passende Arznei setzt somit im Körper einen Reiz, der die Selbstheilungskräfte anregt um Körper und Geist wieder in ein Gleichgewicht zu bringen.Die Grundlage dieser Idee ist das Ähnlichkeitsprinzip, das besagt, eine Substanz, die bei einem Gesunden bestimmte Symptome hervorruft, heilt bei einem Kranken genau Diese oder Ähnliche.So prägte Dr. Samuel Hahnemann (1755- 1843), der Begründer der Homöopathie, den Satz: 

„Similia similubus curentur“
Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden. 

Die Homöopathie ist sehr gut geeignet um akute Erkrankungen wie Erkältungen oder Magenverstimmungen zu behandeln, aber vor allem bei immer wiederkehrenden Problemen und chronischen Leiden entwickelt sie ihr volles Potential mit Hilfe der Konstitutionsmittel.

Das ist eine Arznei, die schon so tief erforscht wurde, dass nicht nur körperliche Symptome verifiziert wurden, sondern auch psychologische Profile erstellt werden konnten.  In langjähriger Arbeit hat Hahnemann herausgefunden, dass ein Konstitutionsmittel in direkter Beziehung zur individuellen Person steht, die genau die passende Erscheinung hat, die den entsprechenden Charakter zeigt, die spezielle Eigenarten und Marotten aufweist, und die ganz typische Beschwerdebilder und Krankheiten bekommt.

Jedes einzelne Konstitutionsmittel vereint die Summe der Eigenschaften des Menschen in sich, auf den es passt. Dadurch entfaltet die Arznei eine ganz besonders tiefe Wirksamkeit und dringt bis zur körperlichen und seelischen Ursache eines Problems.

Das homöopathische Mittel setzt im Körper einen Reiz und hilft dem Immunsystem sich selbst zu regulieren

 

Bei folgenden Erkrankungen ist die Homöopathie sehr gut geeignet:

  • Allergien
  • Heuschnupfen
  • Intoleranzen
  • Reizdarm
  • Colitis Ulzerosa
  • Morbus Crohn
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Ebenso Krankheiten des rheumatischen Formenkreises:

  • rheumatoide Artritis
  • Arthorse
  • Gicht

Krankheiten des Atopischen Formenkreises:

  • Neurodermitis
  • Ekzeme
  • Asthma
  • Depressionen
  • Ängste
  • chronisches Erschöpfungssydrom
  • Burn-Out-Syndrom

Meine Liebe und Begeisterung für die Homöopathie gründet sich auf dem Interesse am Menschen. Ich möchte wissen, wer Du bist.

Ich möchte mit Dir gemeinsam den medizinischen und seelischen Hintergrund Deiner Symptome herausfinden, denn beides hängt in gegenseitiger Wechselwirkung miteinander zusammen.

Ich lade Dich zu einem spannenden Prozess der Selbsterkenntnis und Heilung ein.